Montag, 10. Juni 2013

Rezept: Reissalat.

Hallo Welt!

Ich kann es nicht oft genug erwähnen: Ich liebe es zu grillen. Auch wenn wir weder einen Balkon noch eine Terrasse haben und somit folglich nicht wirklich die Möglichkeit selbst zu grillen. Der Herzmann liebäugelt jedoch derweil mit einem kleinen, gelben Kugelgrill seines Lieblingsfußballvereins. Ich kann mich damit anfreunden, schließlich ist gelb ja eine hübsche Farbe, nicht wahr? Mit dem Fangrill könnten wir dann die Grillwiesen Wiesbadens unsicher machen. Und neben dem Steakbraten bestimmt auch in die ein oder andere Fußballfandiskussion verwickelt werden. Hach, schön. Nun ja, bis sich der Herzmann entschieden hat grillen wir gerne bei lieben Freunden oder der Familie. Und bislang hat sich dieser Reissalat als wunderbar und hevorragend geeignet für diverse Grillfeten bewiesen. Er ist schnell gemacht und schmeckt sehr frisch.


Zutaten

  • zwei Tassen Reis
  • 200g gekochter Schinken
  • eine große Zwiebel
  • 3-4 EL Zucker
  • 3-4 EL Sojasoße
  • drei Paprika (gelb, rot und grün)
  • eine Dose Mandarinenstücke mit Saft
  • ein kleines Glas Miracel Whip Balance


Zubereitung

1. Den Reis nach Packungshinweis kochen und abkühlen lassen.
2. Den Schinken, die Zwiebel und die Paprikas würfeln.
3. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.
4. Circa eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen und dann servieren.


Habt Ihr auch ein liebstes Salatrezept für's Grillen? 

Liebst,
Eure Vivienne

Kommentare:

  1. Das siegt sowas von superlecker aus!!!
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  2. oh jaaa! den kenne ich auch: einfach legger!

    einen wunderbaren start in die neue woche wünscht dir michèle

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ja immer skeptisch, wenn sich Mandarinen in Salat verirren, aber ich glaube dir einfach, wenn du sagst, dass das super schmeckt! Vielleicht muss ich mich einfach mal überwinden ;) Jedenfalls sind die kleinen Weckgläser perfekt, wenn man nicht zu Hause grillen kann, gute Idee!
    Mein Standard-Salat ist immer normaler Nudelsalat, aber seitdem ich meinen lauwarmen Käsesalat unter die Leute gebracht habe, wollen den alle :D

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Vivienne,
    schaut der lecker aus...werd ich ganz bald mal probieren!!!
    Danke für´s Rezept!
    Hab einen schönen Abend,
    liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Lecker sieht das aus :) und schöne Fotos!

    Liebe Grüße
    Anett

    AntwortenLöschen
  6. Lecker sieht das aus!Ich liebe Reis, aber Reissalat habe ich irgendwie noch nie gegessen.Das muss sich definitiv ändern!;)
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Abgesehen davon, dass ich keine Paprika mag, sieht der Salat toll aus! Ich liebe es auch total, zu grillen und freue mich wie ein kleines Kind, dass das Wetter jetzt wieder langsam dafür geeignet ist. :)

    AntwortenLöschen
  8. An den muss ich mich endlich mal ranwagen, in Avignon (meine Verwandtschaft) wurde regelmäßig Reis- oder Couscoussalat gegessen, ich vermisse das so :O) Schwiegermutters Kartoffelsalat schmeckt ansonsten auch sehr gut! DAnke fürs Rezept, lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  9. Der Hammer,
    keine Sau hat bisher diesen Reissalat gekannt und ich mach genau denselben schon jahrelang bei jedem Fest und jeder Gelegenheit. Ich mach eigentlich nie was anderes, wenn ich für irgendwo einen Salat machen soll. Und alle sind immer begeister. Aber es war noch nie jemand dabei, der den Salat kannte.
    Und jetzt seh ich deinen Blogeintrag hier.
    Mensch, hab ich mich gefreut.
    "Da guck mein Reissalat. Des kennt tatsächlich jemand."
    Liebes Grüßle
    Anika

    AntwortenLöschen
  10. Wahnsinn... Genau das Rezept kenne ich schon seit meiner Kindheit! Meine Mama hat es immer zubereitet und dazu Nürnberger Bratwürstchen gebraten. Einfach lecker. Muss ich bald mal wieder machen! :)

    AntwortenLöschen
  11. Die Aufbewahrung im Glas ist toll und die Kombination Mandarine - Miracel whip finde ich toll, wird bei nächster Gelegenheit probiert!!
    lg Kira

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die Anregung. Mache zwar Nudelsalat in x-Variationen, aber Reis ist in der Tat eine neue Alternative ....

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare. Beleidigungen und böswillige Äußerungen werden jedoch gelöscht. Liebste Grüße, Vivienne